Verkauft ocasion Fahrzeuge
Stellenangebote
Organigramm

Die Gründung des Piero Ferrari Konzerns geht auf das Jahr 1962 und auf die Entschlossenheit seiner Gründer, Graziella und Piero Ferrari zurück. Mit der Gründung der Firma Piero Ferrari Silos & Beton Ticino entsteht so der erste Kern des Konzerns, der sich anfänglich nur auf die Tätigkeit der Familienmitglieder stützte. Von 1962 bis 1976 ist die Piero Ferrari Silos & Beton Ticino kontinuierlich gewachsen und hat expandiert; 1977 gründet Piero Ferrari die Pavisud SA und die Rofer SA Mit diesen beiden letzten Firmen ist der Rahmen der Dienstleistungen, die der Konzern den Auftraggebern auf dem Gebiet des Bauwesens bieten kann, praktisch komplett. 1986 hat der Konzern sich dazu entschlossen, in einen neuen Sektor einzusteigen und hat das Hotel Pestalozzi und das Restaurant-Pizzeria Universo realisiert. Im Jahre 2003 wird die Beton Mobil Service SA gegründet geprägt durch eine hochmoderne mobile Betonmischanlage. Durch seine Tätigkeit im Bausektor ist der Konzern dazu übergegangen, verschiedene Immobilienobjekte anzubieten, und da diese nicht nur zum Wiederverkauf sondern auch zur Verwaltung von Seiten des Konzerns bestimmt waren, entstand so der Bedarf zur Gründung der Immobilienabteilung. Mit der Gewissenheit eine höchst professioneller Struktur und Professionalität in der Immobilienbetreung der eigenen sowie externe den Mandate erreicht zu haben und zudem weitere Rationalisierung der Verwaltung zu ermöglichen, wurde Ende 2005 die GPF Gestioni SA gegründet.
Im Jahre 2009 erwirbt die Gruppe das Kino Rialto il Cinema mit drei Projektionssälen sowie, ab, Dezember 2010 der Bar Rialto.
Im Jahre 2013 wurde eine wichtige Reorganization vorgenommen in den die "Piero Ferrari Silos und Beton" in "Piero Ferrari AG" umgewandelt wurde
und die "Gruppe Piero Ferrari Holding AG" gegründet wurde.
Die kontinuierliche Expansion sowie die Neuerwerbungen haben dazu geführt, dass der Konzern heute fast 180 Mitarbeiter zählt.